Private Krankenversicherung
Sichern Sie sich im Krankheitsfall ideal ab
Die besten Anbieter für Ihre private Krankenversicherung
Sichern Sie sich Ihr individuelles Angebot
In wenigen Schritten zum individuellen PKV Vergleich
Alles was Sie wissen müssen: Ihr GRATIS-Download: Hier
Artikel DruckenArtikel Versenden
TeilenTwitternTeilen

Krankenversicherung Student: Das muss ich wissen

Planen Studenten einen Auslandsaufenthalt, ist eine private Krankenversicherung nötig. Gut, wenn sie diese ohnehin schon in der Tasche haben.
 Krankenversicherung Student: Das muss ich wissen

Bei der Einschreibung an der Uni müssen Studenten einen Nachweis der Krankenversicherung vorlegen. In der Regel ist das eine Krankenkassenmitgliedschaft, weil man als Student bis zum 25. Lebensjahr bei den Eltern mitversichert ist. Davon kann man sich jedoch zu Studienbeginn befreien lassen und in die private Krankenversicherung wechseln. Das kann in bestimmten Fällen lohnend sein.

Private Krankenversicherung für Studenten mit Beamtenstatus

Studenten, die Kinder von Beamten sind, gewährt die private Krankenversicherung einen Sonderstatus. Die jungen Leute können die sogenannte Beihilfe beanspruchen: Weil der Staat einen Zuschuss zwischen 50 und 70 Prozent der Krankheitskosten gewährt, müssen Studenten, die Beamtenkinder sind, wie ihre Eltern nur die verbleibenden 50 oder sogar nur 30 Prozent privat absichern.

Trotzdem erkennt die private Krankenversicherung sie als volles Mitglied an – der Student kann von allen Leistungsvorteilen profitieren. Gerade weil man als Student vielleicht nur ein knappes Budget zur Verfügung hat, kann es angenehm sein, beim Zahnarzt, beim Optiker oder einem gewünschtem Heilpraktikerbesuch großzügige Leistungen aus der privaten Krankenversicherung zu erhalten, die Kassenpatienten so nicht zustehen.

Wenn Sie wissen möchten, welche Kosten in der privaten Krankenversicherung übernommen werden, erfahren Sie das hier.

Bei Studenten funktioniert das allerdings nur bis zum 25. Lebensjahr – danach muss man sich selbst versichern. Soweit man noch studiert, bleiben Studenten dann in der privaten Krankenversicherung. Dann müssen sie aber einen eigenen Vertrag abschließen. Ein Wechsel innerhalb des Studiums zwischen privater Krankenversicherung und gesetzlicher Kassenkasse ist nicht erlaubt.

Private Krankenversicherung für Studenten nach dem Studium

Wichtig zu wissen: Berufsanfänger, die eine Beschäftigung als Arbeitnehmer aufnehmen und gleich ein Einkommen haben, das über der Jahresarbeitsentgeltgrenze liegt – 2016 sind das 4.687,50 Euro brutto im Monat – genießen ein einmaliges Wahlrecht:

Sie können, soweit sie als Studenten privat versichert waren, als freiwillig Versicherte in die gesetzliche Krankenkasse wechseln. Wählen sie die gesetzliche Krankenkasse, können sie ihre private Krankenversicherung in eine sogenannte Anwartschaftsversicherung umändern. So halten sie sich die Option offen, später wieder in den privaten Tarif zurückzukehren und zwar ohne Gesundheitsprüfung.

Private Krankenversicherung deckt Auslandsaufenthalt für Studenten

Für Studenten, die einen Auslandsaufenthalt für einen längeren Zeitraum im Visier haben - vor allem im nicht-europäischen Ausland - kann eine private Krankenversicherung besonders überlegenswert sein. Denn ein Auslandssemester oder ein ganzes Auslandsjahr erfordern ohnehin einen privaten Krankenschutz – die gesetzliche Krankenkasse hat hier ausgedient. Wenn dieser Schutz gleich in einer bestehenden privaten Krankenversicherung integriert ist oder diese nur aufgestockt werden muss, kann das praktisch sein.

Gesetzliche Krankenversicherung für Studenten
Wer als Schüler in der gesetzlichen Krankenversicherung der Eltern mitversichert war, kann dies auch während des Studiums bleiben - zum Nulltarif. Diese Regelung gilt bis zum 25. Lebensjahr, danach müssen Sie selbst volles Mitglied werden, bezahlen aber nur einen vergünstigten Studentenbeitrag von etwa 65 Euro im Monat, plus einen Beitrag zur Pflegeversicherung. Studenten können sich in manchen Bereichen über eine private Zusatzversicherung den Status eines Privatpatienten sichern. Vor allem für einen Krankenhausaufenthalt ist das empfehlenswert.

Artikel DruckenArtikel Empfehlen
25.03.2015
Foto: Lucky Business / Shutterstock.com
Fotos:Model/Colourbox.de
Gesundheit absichern:
Ihre Möglichkeiten

Rechner

Jetzt individuell den Beitrag für Ihre private Krankenversicherung berechnen lassen

Versicherungsvergleich

Die besten privaten Krankenversicherungen im Überblick

Beratung

Persönliche Beratung für Ihre private Krankenversicherung

Die Top-5 Anbieter
Unser Vergleich zeigt Ihnen, mit welchem Beitrag Sie bei den besten privaten Krankenversicherungen kalkulieren müssen.
Anbieter Tarif monatl.
Zahlbetrag*
Continentale COMFORT-U + SP1 Continentale COMFORT-U + SP1 282,99 €
ARAG K ARAG K 359,67 €
SIGNAL IDUNA Krankenversicherung a.G. SIGNAL IDUNA Krankenversicherung a.G. EXKLUSIV 416,02 €
HanseMerkur Pro Fit + AZP + PS3 + PSV HanseMerkur Pro Fit + AZP + PS3 + PSV 488,16 €
DKV BMK 0-3 + BMZ1 DKV BMK 0-3 + BMZ1 490,88 €
*Berechnungsgrundlage: Private Krankenversicherung, geboren im Dezember 1993 - 24 Jahre alt bei Versicherungsbeginn 01.12.2017, Selbstständige(r), ohne Selbstbehalt, Privatpatient im Einbettzimmer, Zahnbehandlung mind. 90% bzw. 75% Zahnersatz, incl. Pflegepflichtversicherung, überregionale Angebote. Es wird jeweils der günstigste Tarif einer Gesellschaft angezeigt. Die Auswahl der Produkte aus den verfügbaren Daten hängt ausschließlich von den angezeigten Vorgaben ab.
 
Quelle: Biallo.de / Franke und Bornberg
Zu Ihrer persönlichen Berechnung